Drucken

Gäste aus Lucenay-lès-Aix zur Pfingstkirmes 2015

Bericht von Martin Bartmann

Besuch2015900x320web


Am Freitag den 22. Mai 2015 trafen gegen 18.00Uhr unsere Französischen Gäste auf dem Schulhof der Grundschule Waldesch ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurden die Gastfamilien eingeteilt. Um 20.00Uhr trafen wir uns, bei unserem Mitglied Franz Bollinger in der alten Schmiede wieder, um unser Wiedersehen zu feiern. Bei einem reichhaltigen Buffet, Spanferkel und einer großen Getränkeauswahl wurde bis spät in die herrliche Sommernacht gefeiert.

Am Samstagmorgen (23. Mai) trafen sich dann die Vorstände aus Waldesch und Lucenay zu der gemeinsamen Vorstandssitzung. In diesem Jahr gab es nur ein Thema, unser 50 Jähriges Partnerschaftsjubiläum im nächsten Jahr. Wir waren uns schnell einig wie wir dieses Jubiläum gestalten wollen. Danach wurden noch die Termine für die Festlichkeiten beider Vorstände bekannt gegeben und Einladungen zu den jeweiligen Festen ausgesprochen.
Nachmittags hat man sich am Kreisel in der Dieblicher Straße getroffen. Hier wurde gemeinsam mit den Waldescher Rosenmajestäten, der Koblenzer Weinkönigin und Ihrer Prinzessin, der Winninger Weinhex und den Fahrern der 4. Waldescher Traktorparade auf das Eintreffen des Kirmesbaumes gewartet. Die Gruppe rund um unseren Traktor war sehr erstaunt über die große Anzahl von Majestäten und die 24 Oldtimertraktoren. Das Fachsimpeln über die alten Traktoren war dann auch der Grund das ein Teil unserer Gruppe vergessen hatte der Parade zu folgen, sodass nur unsere Freunde Gilbert und Philibert, die auf der historischen Setzmaschine Platz genommen hatten, am Umzug teilnahmen. Die beiden hatten alle Hände voll zu tun die kleinen Weinproben unter den Zuschauern am Straßenrand zu verteilen. Als dann die Gruppe wieder komplett am Festplatz angekommen war wurde das aufstellen des Kirmesbaumes begutachtet. Die Freude bei unseren Gästen war riesen groß als sie feststellten das die Feuerwehr die Baumkrone nicht wie üblich in den Ortsfarben geschmückt hatte sondern in den Französischen Nationalfarben. Als der Baum dann stand gab es für die Kinder kein Halten mehr, die Fahrgeschäfte der Kirmes lockten. Und so feierten wir mit unseren Gästen zusammen den ersten Abend der Waldescher Rosenkirmes.

Am Sonntag (24. Mai) wurden dann die Wanderschuhe ausgepackt. Der Treffpunkt war um 11.00Uhr am Feuerwehrhaus wo bereits das Wandertaxi (für nicht Wanderer) und der Proviantwagen warteten. Die erste Etappe wurde dann vom Feuerwehrhaus bis zum Merkurtempel im Stadtwald zurück gelegt. An dieser Historischen Stätte wurde dann die erste Erfrischung für die Wandergruppe aufgebaut. Die Rast war so lange eingeplant das sich alle den Merkurtempel in Ruhe ansehen konnte. Damit jeder Französische Gast wusste auf welchem Historischen Grund er sich gerade bewegte wurden im Vorfeld schon die Informationen rund um den Merkurtempel ins Französische übersetzt und als Handzettel ausgegeben. Die zweite Etappe unserer Wanderung führte uns weiter durch den Wald zum Schloss Stolzenfels, wo das Wandertaxi und der Proviantwagen schon ein kleines Picknick vorbereitet hatte. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann ins Schloss Stolzenfels wo uns die beiden Führer schon mit den berühmten Filzpantoffeln erwarteten. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es dann schließlich auf die dritte und letze Etappe den Berg hinab und am Rhein entlang zum Brauereiausschank der Koblenzer Brauerei. Beim gemeinsamen Abendessen wurde wieder viel geklönt und so hätte man beinahe die Abfahrt mit dem Bus nach Waldesch verpasst.

Der Abend stand dann wieder im Zeichen der Rosenkirmes, wo an diesem Abend bei einer gut gelaunten Live band das Tanzbein geschwungen wurde. Da störte es auch keinen mehr das außerhalb vom Zelt der Regen eingesetzt hatte. Der Nachhause weg wurde dann erst bei der nächsten Trockenphase angetreten.

Nach dem Festgottesdienst am Pfingstmontag (25. Mai), den wir gemeinsam besuchten, hieß es leider wieder Abschied nehmen. Es wurde geküsst, umarmt und hier und da noch ein paar Tränen verdrückt, bis sich der Bus dann Richtung Lucenay in Bewegung setzte. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Treffen mit unseren Französischen Freunden, wo es wieder heißt: Bon jour, ca va?
Lust bekommen mitzumachen? Dann kommen sie einfach am 17.06.2015 zu unserem nächsten Lucenaytreff in den Rosenhof nach Waldesch. Dort gibt es immer aktuelle Neuigkeiten rund um unsere Partnerschaft. Weitere Informationen zu den oben genannten Terminen und Bilder rund um unseren Verein finden sie auf unserer Webseite www.waldesch.com . Wir sehen uns!

Hier geht es zum Fotoalbum dieser Begegnung